EC Terminal mieten, leasen oder kaufen?

Wir zeigen Ihnen die Finanzierungsunterschiede mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen!

Sie haben sich entschieden und möchten Ihren Kunden die Kartenzahlung in Ihrem Geschäft anbieten. Das ist gut, Ihre Kunden werden sich über die Möglichkeiten zur bargeldlosen Zahlung freuen. Doch wie finanzieren Sie nun das EC Kartenlesegerät?

Es gibt verschiedene Anbieter im Internet, die drei Finanzierungsarten zur Auswahl stellen. Sie können ein EC Terminal mieten, leasen oder kaufen. Hier lohnt es sich, genau hinzuschauen, denn alle drei Arten haben Ihre Vor- und Nachteile. Doch welche Finanzierungsart eignet sich für Sie am meisten? Mit diesem Ratgeber finden Sie genau die richtige Finanzierungsart für Sie und Ihr EC Kartenlesegerät heraus.

Was sind die Unterschiede von Mieten, Leasen und Kaufen?

Damit wir alle das gleiche Verständnis der Wörter mieten, leasen und kaufen haben, gehen wir erst mal nur auf die Begriffe ein. Unter Mieten versteht man die Nutzung einer Sache gegen Bezahlung für eine bestimmte Laufzeit. Beim Leasing zahlt man auch für die Benutzung einer Sache, hat aber noch weitere Pflichten, die vom Leasinggeber auf den Leasingnehmer übertragen werden. Dazu gehören z. B. die Kosten für Wartung, Instandhaltung, Versicherung oder Reparatur. Oftmals bekommt man als Leasingnehmer auch eine Kaufoption am Ende der Leasingzeit. Beim Kauf gehen die Eigentumsrechte direkt am Anfang an den Erwerber. Soweit die grundsätzliche Definition der drei Wörter, doch was bedeutet das jetzt in Bezug auf das EC Kartenlesegerät?

Mieten

Gegen Bezahlung etwas für eine bestimmte Zeit benutzen

Leasen

Gegen Bezahlung etwas mit zusätzlichen Pflichten und/oder Kaufoption für bzw. nach einer bestimmten Zeit benutzen

Kaufen

Das Eigentum an etwas sofort gegen Bezahlung erwerben

Was bedeutet es ein EC Terminal zu mieten für Sie?

Wenn Sie ein EC Terminal mieten, zahlen Sie ein monatliches Mietentgelt. Bei dem EC Terminal Ingenico iCT220 beträgt die monatliche Miete beispielsweise 10,90 € bei einer 24-monatigen Laufzeit. Zu den Mietkosten kann man grundsätzlich sagen, je länger die Laufzeit, desto niedriger die monatliche Miete. Zusätzlich zur Miete fallen noch Kosten für Service oder Depotwartung an. Diese beinhaltet meistens eine Hotline für technische Fragen, einen EC Terminal-Austauschservice und den Netzbetrieb, um am Zahlungsverkehr überhaupt teilnehmen zu können. Das Serviceentgelt liegt bei den meisten Anbietern bei ca. 6,90 €.

Wenn Sie also ein EC Terminal mieten, investieren Sie nur wenig Kapital und bekommen ein EC Kartenlesegerät, welches Sie für eine bestimmte Zeit nutzen können und welches technisch auf dem neusten Stand ist. Am Ende der Mietlaufzeit können Sie sich dann entscheiden, ob Sie bei dem EC Terminal Anbieter bleiben, ein neues EC Kartenlesegerät nehmen oder komplett wechseln möchten.

Vorteile

  • Keine hohen Anschaffungskosten, nur geringe monatliche Miete
  • Sie bekommen ein EC Terminal, welches technisch auf dem neusten Stand ist und für einen festgelegten Zeitraum zur Nutzung zur Verfügung gestellt wird
  • Keine Entsorgungskosten bei Beendigung des Mietverhältnisses; Sie geben das EC Kartenlesegerät einfach wieder zurück
  • Schonung Ihrer Liquidität und Kreditlinie
  • Planungssicherheit, da Mietlaufzeit und Monatsentgelte von vorneherein vertraglich geregelt sind
  • Laufzeit bestimmbar, abhängig von Ihrem Bedarf
  • Wechsel des Terminaltyps gegen geringen Aufpreis jederzeit möglich

Nachteile

  • Kein Eigentumserwerb
  • Ggf. monatlicher Mindestumsatz oder Zahlung einer Mindestgebühr

Was bedeutet es ein EC Terminal zu leasen?

Wenn Sie ein EC Kartenlesegerät leasen, bekommen Sie ein Neugerät. Die meisten Leasingverträge sind so aufgebaut, dass Sie monatlich eine Leasinggebühr zahlen und am Ende der Laufzeit das EC Terminal in Ihr Eigentum übergeht. Abhängig vom Vertrag erfolgt dieser Übergang eventuell auch noch mit einer Restwertzahlung. Somit sind die monatlichen Leasinggebühren meistens höher als die monatlichen Mietentgelte. Service oder Depotwartung werden wiederum separat in Rechnung gestellt. Dadurch haben Sie häufig Verträge mit zwei Anbietern: einer, der für das EC Terminal und die Serviceleistungen zuständig ist und ein anderer, der sich um die Finanzierung durch Leasing kümmert.

Vorteile

  • Keine hohen Anschaffungskosten, aber meistens höhere monatliche Leasinggebühren als bei der Miete
  • EC Terminal ist technisch und optisch in einem sehr guten Zustand
  • Ihre Liquidität und Kreditlinie werden geschont
  • Bessere Planungssicherheit, da Leasingraten und Laufzeit vertraglich festgelegt sind
  • Abhängig vom Vertrag, geht das EC Kartenlesegerät nach Laufzeitende in Ihr Eigentum über

Nachteile

  • Ggf. Kosten für Entsorgung bei späterem Eigentumserwerb
  • Oftmals höhere Gesamtkosten als beim direkten Kauf
  • Gebrauchsspuren mindern den Wiederverkaufswert, falls Sie das EC Terminal anschließend veräußern möchten
  • Sie tragen das Restwertrisiko, falls das EC Kartenlesegerät am Ende der Laufzeit nicht mehr den Wert hat, wie am Anfang vertraglich bestimmt worden ist

Was bedeutet es ein EC Terminal zu kaufen?

Wenn Sie ein EC Terminal kaufen, erhalten Sie ein Neugerät. Manchmal kann man auch Gebrauchtgeräte für einen geringeren Preis kaufen. Dafür zahlen Sie einen einmaligen Preis und sind dann Eigentümer des EC Kartenlesegerätes. Service oder Depotwartung sind in der Regel obligatorisch kostenpflichtig hinzu zu wählen, da das EC Terminal im Netzbetrieb angeschlossen sein muss. Beachten Sie, dass die Kosten für Service oder Depotwartung im Vergleich zu Mietgeräten variieren können. Diese können geringer, gleich oder höher sein als bei der EC Terminalmiete. Lesen Sie die Leistungsbeschreibung aufmerksam durch, da beispielsweise nicht jeder bei einem EC Terminalkauf auch den EC Terminal-Austausch bei Defekt anbietet. Der finanzielle Aufwand ist natürlich am Anfang entsprechend hoch. Für ein neues Ingenico iCT220 zahlen Sie im Durchschnitt ca. um die 430 €.

Vorteile

  • Eigentumserwerb direkt am Anfang
  • EC Kartenlesegerät ist technisch auf dem neusten Stand zum Kaufzeitpunkt
  • Sie können den Netzbetreiber selber wählen
  • Keine Laufzeitbindung
  • Der Kaufpreis ist klar und die Finanzierung ist entsprechend planbar

Nachteile

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Ggf. Kosten für Entsorgung
  • Gebrauchsspuren mindern den Wiederverkaufswert, falls Sie das EC Terminal anschließend veräußern möchten
  • Freie Netzbetreiberwahl verursacht meistens zusätzliche Einmalkosten
  • Wenn sich der Terminalbedarf ändert, ist eine erneute Investition notwendig

Fazit zu den drei Finanzierungsarten

Jede der drei Finanzierungsarten hat seine Vor- und Nachteile und es gilt individuell abzuwägen, welche Vorteile Ihnen am wichtigsten sind. Folgende Fragen sollten Sie für sich dabei beantworten können:

  • Wie lange möchte ich das EC Kartenlesegerät nutzen
  • Wie hoch sind die Gesamtkosten bei Miete, Leasing und Kauf?
  • Wenn ich einen bestimmten Netzbetreiber haben möchte, bietet ein Anbieter mein Wunsch-Terminal mit dem jeweiligen Netzbetreiber an?
  • Wenn ich mich für das Mieten entscheide, kann ich die monatlichen Kosten aufbringen?
  • Wenn ich mich für das Leasing entscheide, kann ich die monatlichen Kosten und evtl. die Abschlussrate aufbringen?

Berechnung der Gesamtkosten:

  • Miete: (Monatliche Mietkosten + Servicepauschale) x Laufzeit
  • Leasing: (Monatliche Leasingentgelte + Servicepauschale) x wahrscheinliche Nutzungsdauer (+ Kaufpreis bei Übernahme)
  • Kauf: Kaufpreis + (monatliche Servicepauschale x wahrscheinliche Nutzungsdauer)

Unsere Empfehlung

Ein EC Terminal zu mieten, ist für die meisten Unternehmer die beste Lösung, wenn man Gesamtkosten, Arbeitsaufwand während der Nutzungsdauer und Flexibilität bzgl. Terminal/Anbieterwechsel gegeneinander abwägt. Deswegen haben wir uns auch auf das Vermieten von EC Kartenlesegeräten spezialisiert. Nichtsdestotrotz ist es auch bei uns möglich, ein EC Terminal zu kaufen. Sprechen Sie uns an! Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot inkl. Serviceleistungen.